Oberschwingungsfilter für
Frequenzumrichter RHF

Passive Oberschwingungskompensation von Umrichtereingangsströmen

Das REVCON® Oberschwingungsfilter RHF dient zur Reduzierung der Netzrückwirkungen von nichtlinearen Lasten, die mit ungesteuerten B6-Brückengleichrichtern gespeist werden, wie zum Beispiel Frequenzumrichter. Bei dem REVCON RHF handelt es sich um ein passives Filter. Es ist nicht auf einzelne Frequenzen abgestimmt wie ein Saugkreis, sondern arbeitet wie eine Bandsperre, die alle niedrigen harmonischen Schwingungen bis ca. zur 50sten stark bedämpft.

Das REVCON RHF ist in den beiden Varianten RHF-A/B erhältlich.

Zum Vergleich sind in der folgenden Tabelle die Netzrückwirkungen einiger möglicher Schaltungen mit Hilfe des THDI (Gesamtklirrfaktor des Netzstromes) am Nennpunkt des Gleichrichters prinzipiell dargestellt:

Unverdrosselter Gleichrichter Verdrosselter Gleichrichter Gleichrichter mit RHF-A Gleichrichter mit RHF-A und Drossel Gleichrichter mit RHF-B Gleichrichter mit
RHF-B und Drossel
>80 % ~40 % < 16 % < 10 % < 10 % < 5 %

Das passive Oberschwingungsfilter REVCON RHF stellt damit ein wirksames, preiswertes und sehr effizientes (>99%) Mittel dar, um die Netzbelastung mit Oberschwingungen zu reduzieren.

Vorteile:

  • Kleine kompakte Baugröße
  • Reduzierung des THDI auf <5%
  • Leistungsbereich 4kW bis 800kW
  • Hoher Wirkungsgrad von 99,5%
  • Anwenderfreundliche Inbetriebnahme, da keine Programmierung oder Einstellung notwendig